Fahrschule Helesch
STARTSEITE FAHREN
MIT HANDICAP
FAHREN
MIT 17
FAHRZEUGE PREISE &
KLASSEN
ÜBER UNS IMPRESSUM

Bürozeiten

Montag + Mittwoch: 16-19Uhr
Dienstag + Donnerstag: 16-18Uhr


Theoretischer Unterricht

Montag + Mittwoch: ab 19Uhr


Nehmen Sie Kontakt auf

Telefon: +49 234 37541
Fax: +49 234 332983
Email: Info@Fahrschule-Helesch.de

Fahrschule-Helesch
Friederikastr. 48
44789 Bochum


Infothek

Anfahrt
EU Führerschein
Bußgeldkatalog
Facebook
Freunde & Co

Infovideo

Führerschein für Menschen mit Handicap

Unser besonderes Plus!
Behindertenausbildung

Der Führerschein gibt den Menschen ein gutes Stück Freiheit, gerade körperbehinderte Menschen sollen die Mobilität erhalten, die sie brauchen. Körperliche Mängel und Beeinträchtigungen müssen nicht den Verzicht auf den Führerschein bedeuten.

Viele Behinderungen lassen es zu - zum Teil mit Hilfsmitteln und Zusatzeinrichtungen - ein Kraftfahrzeug sicher zu führen. Unsere Fahrschule verfügt über langjährige Erfahrung in der Ausbildung körperbehinderter Menschen. Die Mitarbeiter/Innen in der Fahrschule bemühen sich um eine ruhige, qualifizierte und dennoch zwangslose Ausbildung. Die Räume der Fahrschule sind behindertenfreundlich. Auch für Rollstuhlfahrer/innen ist die Fahrschule gut erreichbar.

Umbau Behinderungen Umbau Behinderungen Umbau Behinderungen Umbau Behinderungen Unser Partner für Umbauten: MS-MOBIL

Behinderten-Ausbildung der Fahrschule bedeutet:

Behinderten-Ausbildung der Fahrschule umfasst:

In der Fahrschule wurden bisher Menschen mit folgenden Behinderungen in Theorie und Praxis ausgebildet:

Nicht immer gelingt es, mit der Ausstattung der Fahrschule alle Behinderungen im Fahrschulfahrzeug auszugleichen, so dass individuelle Lösungen gefunden und zum Teil für jeden Einzelnen spezielle Umrüstungen und Einbauten vorgenommen werden.

Umbau Behinderte Umbau Behinderte Umbau Behinderte Umbau Behinderte
Unser Partner für Umbauten: MS-MOBIL

Wenn Sie bereits einen Führerschein haben...

Einige haben einen Führerschein erworben bevor sie körperbehindert wurden. Wir helfen gern bei der Umschulung auf ein entsprechend umgerüstetes Fahrzeug. Der ursprünglich erworbene Führerschein behält auch weiterhin seine Gültigkeit, wenn der Zulassungsstelle eine entsprechende Mitteilung gemacht wurde und gegebenenfalls die erforderlichen Auflagen oder Beschränkungen eingetragen wurden. Bei der Abwicklung der notwendigen behördlichen Formalitäten können wir behilflich sein. Ihre individuellen Voraussetzungen werden berücksichtigt und das Fahrzeug, wenn möglich, gegebenenfalls speziell umgerüstet.

Wenn Sie noch keinen Führerschein haben...

Wir bilden Sie auf einem behindertengerechten Fahrzeug aus. Selbstverständlich helfen wir Ihnen bei allen Formalitäten. Ihre individuellen Voraussetzungen werden berücksichtigt und das Fahrzeug, wenn möglich, gegebenenfalls speziell umgerüstet.

Die Entscheidung, ob ein Führerschein erworben werden darf obliegt der Zulassungsstelle. Grundlage einer jeden Entscheidung ist ein fachärztliches Gutachten. Die Behörde kann weitere Gutachten, z.B. ein medizinisch-psychologische oder das eines Gutachters für den Kraftfahrzeugverkehr verlangen. Häufig wird der Führerschein mit Auflagen und Beschränkungen versehen, z.B. Automatik-Fahrzeug, zusätzliche Spiegel, Spezialeinrichtungen zum Lenken, Blinken, Gasgeben und Bremsen.

Finanzielle Hilfen

Es gibt u.U. die Möglichkeit, Zuschüsse zum Erwerb des Führerscheins zu erhalten. Wenn die Fahrerlaubnis zur Berufsausübung, Berufsausbildung oder aus anderen beruflichen Gründen notwendig ist, übernimmt evtl. der Träger der Rentenversicherung, die Berufsgenossenschaft, der Landschaftsverband oder das Arbeitsamt die Kosten. Bei anderen Gründen kann es finanzielle Hilfen über das Sozialamt oder die Hauptfürsorgestelle geben. Höhe und Art der Zuschüsse hängen aber jeweils vom Einzelfall ab. Wir sind gern bereit, bei der Beantragung von Finanzhilfen zu beraten.